Kopf


Informationszeile unter dem Seitenkopf
Inhalt: Textblock in der Mitte

Bistum Mainz Neue Heimat im Bistum Mainz

Durch einen historischen Gebietstausch
wechselt St. Josef zum Bistum Mainz

Der neue Bischof von St. Josef ist ein Kardinal. Ab dem heutigen Sonntag wird im Hochgebet nicht mehr an Papst Benedikt und Bischof Franz-Peter, sondern neben dem Vertreter Roms auch an den neuen zuständigen Bischof, Karl Kardinal Lehmann gedacht. Dies ist wohl die erste und offensichtlichste Veränderung, die nach dem Bistumstausch den Gottesdienstbesuchern auffallen wird.

Das Bistum Mainz war über Jahrhunderte hinweg in zwei größere Gebiete geteilt, das Bistum Limburg allerdings gab es wortwörtlich "an einem Stück". Viele Jahre hatten sich beide Bistümer angenähert um die Problemaitk des zweigeteilten Bistums zu thematisieren, nun wird das Bistum aus Rheinhessen neu umschrieben, sprich neu geordnet. Durch die sogenannte "Neuumschreibung" fallen Pfarreien insbesondere in der Wetterau dem Bistum Limburg zu. Dessen ehemalige Kirchengemeinden in Frankfurt am Main gehören künftig zum Bistum Mainz.

Pfarrei-Mitarbeiter gut auch Wechsel vorbereitet

In unserer Gemeinde wird dieser Wechsel für Gemeindemitglieder weniger auffallen. Vielmehr die Hauptamtlichen werden Änderungen zu spüren bekommen. So müssen sie sich mit einem neuen Verwaltungsapparat auseinandersetzen müssen. Dieser wird nicht mehr an der Lahn, sondern am Rhein residieren. Die Kirchenbücher sind bereits in den vergangenen Wochen umgeschrieben und angepasst worden. Auch Pfarrer Michael Metzler hat seine mehrfach in der Woche getätigte Autofahrt nach Limburg durch sein Navigationsgerät neu programmieren lassen. Es führt nun zum Dom in die Mainzer Innenstadt.

April, April

Natürlich ist diese Geschichte gelogen - auch in Zukunft wird St. Josef zum Bistum Limburg gehören. Unseren Aprilscherz 2012 zitierte das Bistum Mainz sogar auf ihrem Twitter-Account. 2008 hatten wir behauptet, der Kirchturm würde grün gestrichen; 2009 gab es die Idee, den Zugang zur Josefskirche durch die Josefcard zu organisieren; 2010 stellten wir für die Kollekte den Spen-o-Maten vor und vergangenes Jahr schrieben wir hier über den möglichen papstbesuch in Bornheim.

Kontakt:
Pfarrbüro St.Josef
Jakob Maria Mierscheid, Pastoralbeauftragter für Totalschwachsinn

Eichwaldstraße 41
60385 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 94 33 22 0
Fax: 069 / 94 33 22 22
E-Mail: pfarrbuero@stjosef-bornheim.de

oder über die Pfarrbüro Außenstelle
Kettelerallee 45
60385 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 45 41 41
Tel.: 069 / 46 38 88
E-Mail: aussenstelle-kettelerallee@stjosef-bornheim.de

⇒ Seitenanfang

Inhalt: Ergänzungen, d.i. die rechte Spalte
 
Fuss

829 Seitenaufrufe seit dem     Letztes Update: 04.04.12